Herzlich Willkommen in Monschau

In Monschau gibt es viel zu entdecken und die historischen Gemäuer haben einiges zu erzählen.
Die Stadt liegt zwischen den Berghängen des Naturparks Hohes Venn-Eifel in der Rureifel, die ihren Namen von dem Fluss Rur trägt.

1198 wurde Monschau als (Mons loci) zu ersten Mal erwähnt, 1352 wurden die Stadtrechte erteilt.

Die ehemalige Tuchmacherstadt beherbergt zahlreiche sehenswerte Bauwerke wie zum Beispiel die Monschauer Burg, die evangelische Kirche, das Rote Haus, das Haus Troistorff, die Pfarrkirche St. Maria Geburt oder die Haller-Ruine.

Weit über die Grenzen hinaus bekannt sind die Monschau-Klassik auf der Burg, sowie der Monschauer Weihnachtsmarkt, der alljährlich von zehntausenden Gästen besucht wird.

Monschau, das sich seit 1996 Luftkurort nennen darf, zieht mit seiner pittoresken Verwinkeltheit und Urigkeit die Menschen aus Nah und Fern zu sich hin. Inmitten der mittelalterlichen Stadtanlage, die vom Flüsschen Rur durchzogen wird, dominieren schieferverkleidete Häuser und Fachwerkbauten. Parkplätze sind um den Stadtkern herum angelegt. Die Stadt ist Mitglied im Arbeitskreis Historische Stadtkerne Nordrhein-Westfalens.